sitemap impressum disclaimer disclaimer

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge bietet Arbeitnehmern die Möglichkeit, ohne Abzug von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen risikolos für den Ruhestand vorzusorgen. Es können hierbei auch mehrere Durchführungswege bedarfsgerecht miteinander kombiniert werden. Todesfallschutz zur Absicherung der Angehörigen und Berufsunfähigkeitsvorsorge sind ebenfalls wählbar.

Mit Zeitwertkonten können – ohne Fixierung auf das 60. Lebensjahr – beispielsweise Erziehungsjahre oder eine geplante Altersteilzeit vorfinanziert werden.

Für Firmen stehen neben den Fragen von Kostenersparnis, flexibler Vergütung und Mitarbeitermotivation oft auch die Aspekte von Liquidität, Finanzierung und Eigenkapitalstärkung im Mittelpunkt.

Die Überprüfung von bereits bestehenden Versorgungszusagen schafft Sicherheit in Bezug auf Erfüllbarkeit und Ausfinanzierung sowie hinsichtlich der steuer-, arbeits- und betriebsrentenrechtlichen Regelungen.

Wie ernst diese Problematik zu nehmen ist, wird aus dem nachstehenden Beispiel sichtbar: Eine Monatsrente von 1.000 € mit 60% Witwenrente ergibt ca. 145.000 € steuerlich anerkannte Rückstellungen. Wenn darauf nun verzichtet werden müsste (=Auflösung der Rückstellungen), würde die Finanzverwaltung einen „Wiederbeschaffungspreis“ von ca. 215.000 € ansetzen ! Also knapp 50% mehr als bisher an Rückstellungen geltend gemacht wurde.

Das kostet letztlich ca. 28.000 € mehr an zu zahlenden Steuern im Vergleich zu den zuvor gesparten Steuern !